Mecklenburg


Insgesamt weit mehr als tausend große und kleine Wasserflächen in unberührter Natur mit fischreichen Gewässern; uralten Baumalleen, die von Ort zu Ort führen; eiszeitlich geprägte Landschaften mit bewaldeten Hügeln und ihren Feuchtgebieten, Moore und Seen sind die Heimat zahlreicher, seltener Pflanzen- und Tierarten. Ruhe und Entspannung findet man hier ebenso wie Möglichkeiten für einen Aktivurlaub: Schwimmen, Paddeln, Segeln, Surfen, Radfahren, Angeln, Reiten, Tennis, Golfen.

Gretha van Holland - Mecklenburgische Seenplatte mit Rad und Schiff

Radtour im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns: die Mecklenburgische Seenplatte mit über 1.000 großen und kleinen Seen

Daschow
Kleines Dörfchen, idyllisch im Grünen am Daschower See gelegen. Hier ist man ungestört, kann sich erholen, die Natur genießen und das unvergleichliche Flair der Region auf sich wirken lassen. Ausflüge in die Hansestadt Wismar, nach Güstrow oder nach Schwerin mit dem Schloss.

Bahnstation: Parchim (ca. 30 km). Güstrow Die einstige Residenz der Herzöge von Mecklenburg-Güstrow bietet vielfältige Möglichkeiten für Freizeit und Erholung. Museen und andere kulturelle Einrichtungen präsentieren die geschichtliche Entwicklung. Güstrows Altstadt mit Schloss, Dom, Markt platz und Rathaus ist heute eine der schönsten Mecklenburgs. Natur- und Umweltpark Güstrow mit Wildfreigehegen, Volieren und Aqua-Tunnel. Freizeit- und Erlebnisbad „OASE“.

Bahnstation: Güstrow. Kleinzeralang Idyllische Flüsschen und hundert Jahre alte Kanäle führen Sie durch dreitausend Seen in alle Himmelsrichtungen. Kleinzerlang ist ein typisch brandenburgisches Dorf unweit von Rheinsberg. Es befindet sich nahe des Müritz-Nationalparkes in einer einzigartigen und abwechslungsreichen Landschaft.

Bahnstation: Rheinsberg (ca. 8 km). Linstow Kleines Dorf, eingebettet in der Mecklenburgischen Seenplatte und im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz, nördlich vom Plauer See und nur wenige Kilometer vom Krakower See entfernt, in einer abwechslungsreichen Hügellandschaft mit großem Waldbestand. Der 16 qkm große Krakower See mit herrlichen Parkanlagen am idyllischen Ufer und den vielen romantischen Buchten und Inseln sowie Natur- und Vogelschutzgebiet am südlichen Teil des Sees, ist eines der reizvollsten Feriengebiete der Region.

Bahnstation: Güstrow (ca. 30 km). Rheinsberg Zu den kulturellen Kostbarkeiten der Stadt gehören nicht nur ihr historisches Wasserschloss und der gartenarchitektonisch einmalige Schlosspark, sondern auch das alljährlich stattfindende internationale Opernfestival junger Sänger.

Bahnstation: Rheinsberg. Drewitz Kleine Ortschaft inmitten der Nossentiner! Schwinzer Heide, ca. 13 km von Malchow entfernt.

Bahnstation: Malchow (ca. 13 km). Gross Nemerow Abseits vom Straßenlärm, 10 Autominuten von Neubrandenburg entfernt, liegt die kleine Gemeinde Groß Nemerow, direkt am sagenumwobenen Tollensesee. Dampferfahrten, Kanutouren, Tauchen.

Bahnstation: Neubrandenburg (ca. 15 km). Klink Direkt an der Müritz gelegen, dem größten Binnensee Deutschlands und nahe dem Kölpinsee, an einem ausgedehnten Waldgebiet. Ein Juwel für Wassersportler. Wasserwanderrastplatz mit Fahrgastschiffsanlegestelle und ca. 130 Bootsanlegeplätzen. Die reiz volle Umgebung lädt zu jeder Jahreszeit zum Wandern und Radfahren ein. Reiten, 2 Strände.

Bahnstation: Waren Der Luftkurort liegt am Nordufer der Müritz und bietet mit seiner wald- und wasserreichen Umgebung ideale Bedingungen zur Erholung. Liebevoll rekonstruierte Fachwerkbauten bestimmen das Stadtbild. Die Müritz, auch das „kleine Meer“ genannt, ist ein Paradies zum Segeln und Motoryachting. Für Surfer, Wasserskier und Kanuten sind die vielen Seen, Flüsse und Kanäle reizvolle Ziele. Mehrere Schifffahrtsgesellschaften unternehmen Rundfahrten auf der Müritz und den nahegelegenen Seen. Bademöglichkeiten bieten 4 Strandbäder und versteckte Buchten, umfangreiches Radwegenetz und Wanderwege im Müritz-Nationalpark.

Bahnstation: Waren.Waren (ca. 5 km). Ludorf Am Westufer der Müritz gelegen. 15 km unbebaute Müritz-Uferlinie, dazu das Naturschutzgebiet „Großer Schwerin und Steinhorn“ das in die Müritz hineinragt, lassen für Naturfreunde und Ruhesuchende keine Wünsche offen. Im Dorf selbst ist die 1.000- jährige Geschichte Mecklenburgs erlebbar. Ludorf liegt am Radweg„ Mecklenburgische Seenplatte“ und ist wasserseitig seit 2003 an die Müritz Schifffahrt angebunden.

Bahnstation: Waren (ca. 25km). Spornitz Der ländliche Zentralort mit guter Verkehrsanbindung liegt im Landschaftsschutzgebiet Lewitz, einer einzigartigen Kulturlandschaft. Ausflüge in die Umgebung per pedes oder mit Fahrrad durch die Sonnenberge, Kutschfahrten zu den Lewitzteichen oder mit dem Kanu über die alte Elde.

Bahnstation: Spornitz. Göhren-Lebbin Kleine Ortschaft inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, auf halbem Weg zwischen Berlin und Hamburg. Unberührte Landschaft mit Seen und Hügeln und einer einzigartigen Vogel- und Tierwelt. Durch Kanäle, Flüsse und Seen ergibt sich ein durchgängiger Wasserweg von Hamburg und Berlin bis zum Fleesensee, dem bezaubernden Haussee von Göhren-Lebbin.

Im Land Fleesensee befinden sich mehrere 18-Loch-Golfplätze, ein 18-Loch-Kurzplatz, Golfübungsanlage mit bis zu 200 Abschlägen, ein Pitch & Putt-Bereich, Akademiebereich, lndoor-Facilities und ein zentrales Clubhaus, betrieben von der renommierten PGA European Tour Courses PLC., Tennisanlage mit 8 Hallenplätzen, gepflegter Reitstall mit gut ausgebildeten Pferden für Ausritte und Kurse sowie die Fleesensee-Therme mit Bade- und Saunalandschaft, Außen- und Innenbecken, Wellness- und Beautyoasen zur Verfügung.

Ausflugstipps: Müritz, Waren, Neubranden bürg. Bahnstation

Bitte fordern Sie unser Angebot mit Ihren
individuellen Reisedaten per Buchungsanfrage an